Westtürkei & Istanbul

Westtürkei & Istanbul

Westtürkei & Istanbul

Westtürkei & Istanbul

Westtürkei & Istanbul

Westtürkei & Istanbul

Viele Kulturen sind in der heutigen Türkei aufeinander gestoßen und von allen sind großartige Zeugnisse erhalten, von denen Sie viele bei dieser Reise sehen werden. Dies werden Sie nicht nur als Touristen vom Bus aus, sondern Sie werden die oft in fantastischen Landschaften gelegenen antiken Stätten durchwandern und durch intensive Führungen die kulturellen Höhepunkte entdecken!

Den Abschluss der Reise bildet der Besuch in Istanbul, dem einstigen Byzanz und Konstantinopel, wo Sie noch einmal den Zauber des Orients mit seiner Anziehungskraft in besonderer Weise erleben werden.

istanbul

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ephesus

Didyma - Tempel

Pergamon

Digital StillCamera

Istanbul Hagia Sophia

Istanbul-Sultan

Istanbul Bosporus

Westtürkei & Istanbul

1. Tag Willkommen in der Türkei
Flug vom Heimatflughafen nach Izmir. Nach der Ankunft Begrüßung durch Ihren Thales-Tour Reiseführer am Flughafen. Fahrt nach Kusadasi. Zimmerbezug im gebuchten Hotel für drei Nächte. Abendessen und Übernachtung.


2. Tag Ephesus, Stätte des Weltwunders

Fahrt nach Selcuk. Umfangreiche Besichtigung des hellenistisch-römischen Ephesus. Mit Agorai, öffentlichen Gebäuden, Celsus-Bibliothek, Marmor-und Kuretenstraße, Gymnasien und Theater. Stätte des einst als Weltwunder gefeierten Artemistempels befindet sich in unmittelbarer Nähe. Anschließend Besuch der Isabey Moschee. Die Moschee aus dem Jahr 1375 ist einer der frühesten und schönsten Moschee der Westtürkei. Im Anschluss Gang über den Ayasoluk-Hügel zur Johanneskirche. Nach der ausführlichen Besichtigung Rückfahrt nach Kusadasi. Abendessen und Übernachtung im gleichen Hotel.


3. Tag Milet, Didyma und Priene

Fahrt durch das fruchtbare Tal des großen Mäander-Flusses, vorbei an endlosen Feigen- und Zitrusplantagen bis nach Milet, dem Ort der Abschiedsrede des Paulus vor den Ältesten aus Ephesus (Apg. 20, 17-35): Die antike Stadt Milet war einst Heimat berühmter Persönlichkeiten und die Wiege abendländischer Philosophie. Hier wirkte Thales von Milet, sowie Hippodamos und viele andere. Theater, Marktviertel mit Delphinion, Faustina-Thermen. Weiterfahrt zur antiken Orakelstätte Didyma, deren Apollontempel eines der eindrucksvollsten Bauwerke der ionischen Westküste war: Gang durch die Ruine des Dipteros, dessen Mauern noch übermannshoch erhalten sind. Zum Abschluss Fahrt nach Priene. Besichtigung des Ruinenfeldes, das in seltener Geschlossenheit eine hellenistische Landstadt zeigt. Danach Rückfahrt nach Kusadasi. Abendessen und Übernachtung.


4. Tag Smyrna und Pergamon; Metropolen der Antike

Nach dem Frühstück Fahrt nach Izmir, dem antiken Smyrna. Nach einer Rundfahrt durch das Zentrum der größten Stadt in der Westtürkei geht es Richtung Bergama, dem früheren Pergamon. Hauptstadt des Pergamenischen Reiches, das, um 280 v. Chr. von Philetairos gegründet, unter König Eumenes II. (197-160 v. Chr.) eines der mächtigsten Reiche Kleinasiens war. Besichtigungen: Akropolis mit Resten der Königspaläste, Tempel und Bibliothek, hellenistisches Theater, Fundament des Zeusaltars, Rote Halle(von außen) und Kultbezirk des Heilgottes Asklepios. Im Anschluss Fahrt über Ayvalık und Edremit nach Behramkale. Zimmerbezug im gebuchten Hotel für eine Nacht. Abendessen und Übernachtung.


5. Tag Assos, Homers Troja & Fährefahrt über die Dardanellen

Fahrt durch eine landschaftlich reizvolle Strecke nach Assos. Diese Stadt hat mit seiner grandiosen Stadtbefestigung, dem archaischen Tempel, den Ruinen der Agora und seinen osmanischen Monumenten viele Zeugnisse seiner bedeutenden Geschichtsepochen bewahrt. An der Akropolis, mit dem einzigen dorischen Tempel Kleinasiens, hat man ein unvergessliches Panorama. Nach der Besichtigung Weiterfahrt in Richtung Troas. Auf dem Weg kurze gemeinsame Wanderung auf der antiken Straße, die einst schon Apostel Paulus während seiner Missionsreise begangen hat. Im Anschluss kurze Fahrt nach Alexandria Troas. Durch den Hafen wirkte in der Antike Troas als Tor nach Europa und Apostel Paulus wählte von hier aus die kurze und sichere Schiffsreise nach Neapolis. Reste der Stadtmauern, des Theaters und des Stadions können einen Eindruck über die einstige Größe und Bedeutung der Stadt geben. Weiterfahrt nach Troja und Besichtigung der sagenumwobenen Stadt der Erzählungen von Homer, wo Heinrich Schliemann als erster mit Ausgrabungen begonnen hat. Im Anschluss Fahrt zur Anlegestelle der Fähre in Canakkale. Fährefahrt über die Dardanellen zur europäischen Teil der Türkei (Thrakien). Weiterfahrt entlang des Marmarameer über Tekirdag nach Istanbul und Hotelbezug für drei Nächte.


6. Tag Istanbul gestern und heute

Besichtigungen in der Altstadt: Besuch des im Jahre 333 von Konstantin d. Gr. vollendeten Hippodroms, des einzigen Ortes, an dem Volk und Herrscher zusammentrafen. Neben dem Obelisken Thutmosis III., der Schlangensäule und dem gemauerten Obelisken, die das Hippodrom heute noch ausschmücken, ist auch der von Kaiser Wilhelm II. gestiftete Deutsche Brunnen (Alman Cesmesi) beachtenswert. Weitere Besichtigungen des Tages: die Sultan Ahmet Moschee (auch die Blaue Moschee genannt) und die Hagia Sophia, die unter Kaiser Konstantin d.Gr. 326 geweiht und nach zweimaliger Zerstörung im Auftrag von Kaiser Justinian in der heutigen vergrößerten Form wiedererrichtet wurde. Dieses 1500 Jahre alte Bauwerk stellt eine der genialsten Raumschöpfungen der Weltarchitektur dar. Am späten Nachmittag Besuch der Konstantinssäule und des Großen Basars mit mehr als 4000 Geschäften.


7. Tag Süleymaniye Moschee und Chora Kloster

Besuch der Süleymaniye Moschee, mit dem Mausoleum des Sultan Süleymans und zu dieser Sultansmoschee angehörenden Anlagen. Anschließend Besuch der Rüstem Pasa Moschee, berühmt mit den wunderschönen Kacheln aus Iznik. Besuch des Ägyptischen Basars mit zahllosen Gewürzhändlern, wo alle Wohlgerüche des Orients die Sinne verzücken. Danach Fahrt entlang der byzantinischen Stadtmauern; die so genannten Landmauern ragen auf einer Länge von fast 6,7 km mit insgesamt 178 Türmen und 9 Toren empor. Besuch vom Chora-Kloster (gegründet im 6.-7.Jh.). Es ist eines der bedeutendsten Denkmäler der byzantinischen Kunst. Der meisterhafte Mosaikschmuck der Kirche ist der größte aus Byzanz erhaltene Zyklus.
Bosporusfahrt
Es erwartet Sie eine geruhsame Bootsfahrt(ca. 2 Stunden) auf dem Bosporus – unter den beiden großen Hängebrücken hindurch vorbei an mehreren Palästen, Sommervillen, Holzhäusern sowie der Festung Rumeli Hisarı und wieder zurück zum goldenen Horn.


8. Tag Heimreise

Heute heißt es Abschiednehmen von der Türkei. Transfer zum Flughafen von Istanbul und Rückflug.

Westtürkei & Istanbul

SR-01